Dieses Bild zeigt Arnold

Frau Dr.

Annika Arnold

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-83944
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der sozialwissenschaftlichen Nachhaltigkeitsforschung und der Forschung zu gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Forschungsleitend ist dabei eine kultursoziologische und kommunikationstheoretische Perspektive.

Ausgewählte Publikationen:

Arnold, Annika 2018: Climate Change and Storytelling. Narratives and Cultural Meaning in Environmental Communication. London: Palgrave Macmillan (Palgrave Studies in Environmental Sociology and Policy). Online: https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-319-69383-5

Arnold, Annika; Piontek, Felix 2018: Zentrale Begriffe im Kontext der Reallaborforschung. In: Rico Defila und Antonietta Di Giulio (Hrsg.): Transdisziplinär und transformativ forschen. Eine Methodensammlung. Wiesbaden: Springer, S. 143–154

Arnold, Annika 2017: Kultursoziologie in Nordamerika. In: Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke (Hrsg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 1: Begriffe - Kontexte - Perspektiven - Autor_innen. Living reference work. Berlin, Heidelberg: Springer. Online verfügbar unter http://www.bookmetrix.com/detail/chapter/2c7ccf0e-9863-4569-b33a-595305a3616b#downloads

Arnold, Annika; Steentjes, Katharine 2017: Perception of Climate Change and the Energy Transition: Results from a European Survey. In: GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society 26 (3), S. 280–281. DOI: 10.14512/gaia.26.3.13

Arnold, Annika; David, Martin; Hanke, Gerolf; Sonnberger, Marco (Hrsg.) 2015: Innovation - Exnovation. Über Prozesse des Abschaffens und Erneuerns in der Nachhaltigkeitstransformation. Marburg: Metropolis

Annika Arnold studierte Soziologie, Kunst- und Medienwissenschaften und Deutsche Literatur an den Universitäten Konstanz und Oslo. 2016 promovierte Sie an der Universität Stuttgart zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit zu kulturellen Narrativen in der Klimawandeldebatte. Sie ist Faculty Fellow am Center for Cultural Sociology der Yale University, USA.