Saskia Goldberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiterin
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-82412

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Abteilung für Politische Theorie und Empirische Demokratieforschung 

Goldberg, S.; Wyss, D. and Bächtiger, A. (2019). Deliberating or Thinking (Twice) About Democratic Preferences: What German Citizens Want From Democracy. Political Studies.

Goldberg, S. und Bächtiger, A. (2018). Wünsche an Demokratie: Politische Einstellungen, Entscheidungsthema und Demokratiepräferenzen von Bürgern. In: Mayerl, J. et al. (Hrsg.): Einstellungen und Verhalten in der empirischen Sozialforschung. Analytische Konzepte, Anwendungen und Analyseverfahren. Wiesbaden: Springer VS. 301-324.

Bächtiger, A. und Goldberg, S. (2018). Deliberation und Biopolitik. In: Rixen, S. (Hrsg.): Die Wiedergewinnung des Menschen als demokratisches Projekt. Band 2. Tübingen: Mohr Siebeck.

Bernhagen, P.; Geyer, S. und Goldberg, F. (2017). Organisierte Interessen und die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg. In: Hörisch, F. und Wurster, S. (Hrsg.): Das grün‐rote Experiment ‐ Eine Bilanz der Landesregierung Kretschmann 2011-2016. Wiesbaden: Springer.

Vetter, A.; Geyer, S. und Eith, U. (2015). Die wahrgenommenen Wirkungen von Bürgerbeteiligung. In: Baden-Württemberg Stiftung (Hrsg.): Demokratie-Monitoring 2013/2014. Studien zur Demokratie und Partizipation. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Saskia Goldberg studierte Sozialwissenschaften (B.A.) und Empirische Politik- und Sozialforschung (M.A.) an der Universität Stuttgart. Seit 2016 ist sie akademische Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften am Lehrstuhl für Politische Theorie und Empirische Demokratieforschung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind deliberative Demokratie, demokratische Innovationen und Bürgerdialogsformate.

Zum Seitenanfang