Dieses Bild zeigt Goldschmidt

Herr Dr.

Rüdiger Goldschmidt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-83945
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Dr. Rüdiger Goldschmidt ist Soziologe und besitzt umfangreiche Expertise in quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sowie im Bereich der integrativen Analyseverfahren und Metaanalysen. Er verfügt über viel Erfahrung mit Evaluationen, speziell auch von großen nationalen und internationalen Projekten wie Meeting of Minds, European Citizens’ Consultation, World Wide Views I, II und III, etc. Diese Erfahrungen flossen in seine Dissertation ein, wo er ein Kriteriensystem zur Evaluation von Dialog- und Beteiligungsverfahren entworfen hat. Als Mitarbeiter an den Forschungsinstituten Dialogik sowie ZIRIUS an der Universität Stuttgart liegen seine inhaltlichen Forschungsinteressen in den Bereichen *Dialog- und Beteiligungsverfahren *Wissenstransfer von komplexen Inhalten zwischen Akteursgruppen * interaktiver Akzeptanzentwicklung * Wissenschafts- und Risikokommunikation * Einstellungsforschung zu Techniken, Innovation, Risiken insbesondere vor dem Hintergrund *Nachhaltiger Entwicklung (inklusive CSR). Seine Forschungsaktivitäten und Tätigkeiten als Projektkoordinator und -leiter erfordern häufig interdisziplinäres und transdisziplinäres Denken und Vorgehen. Zudem ist er als Dozent an der Universität, als Berater von Organisationen und Unternehmen sowie als Moderator tätig.

Ausgewählte Publikationen:

Schäfer, H. & Goldschmidt, R. 2010: Corporate social responsibility of large familyowned companies in Germany. In: Int. J. Entrepreneurship and Small Business, Vol. 11, No. 3

Goldschmidt, R. & Hennen, L., & Knapp, M. & Quendt, C. & Brachatzek & Renn, O. 2012: Deliberating or Voting? – Results of the Process Evaluation of German WWViews. In: Rask, M. und Worthington, R. und Lammi, M.: Citizen Participation in Global Environmental Governance. London: Earthscan. p. 89-106

Goldschmidt, R. 2014: Kriterien zur Evaluation von Dialog- und Beteiligungsverfahren. Konzeptuelle Ausarbeitung eines integrativen Systems aus sechs Metakriterien. Wiesbaden: Springer VS (Springer Fachmedien)

Rüdiger Goldschmidt; David Tomblin & Mikko Rask 2015: The role of gender in global citizen deliberation. In: Mikko Rask and Richard Worthington, eds., Governing Biodiversity through Democratic Deliberation, London: Routledge (peer reviewed). p. 130-151 

Goldschmidt, R. 2017: Selection of participatory formats as success factor for effective risk communication and decision-making processes. Conclusions from a systematic empirical format comparison. In: Journal of Risk Research (zum Artikel)

 

Rüdiger Goldschmidt ist Diplom-Soziologe und studierte an der TU Chemnitz die Hauptfächer Methoden der Empirischen Sozialforschung und Industriesoziologie sowie die Nebenfächer Psychologie und BWL. Schon im Studium war die interdisziplinäre Perspektive auf Begriffe wie Arbeit, Kooperation, Organisation sowie Technik wichtig. Er war schon sehr früh in der aktiven Forschung und Lehre tätig.