Dieses Bild zeigt  Kathrin Braun

Frau apl. Prof. Dr.

Kathrin Braun

Forschungskoordinatorin
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-83992
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Sie arbeitet seit vielen Jahren zum gesellschaftlichen und politischen Umgang mit den Fragen und Herausforderungen neuer Wissenschafts- und Technologieentwicklungen, zu den Formen, Chancen und Grenzen demokratischer Gestaltung dieser Entwicklungen und der Bedeutung zivilgesellschaftlicher Interventionen. Kathrin Braun ist außerdem co-editor der Zeitschrift Critical Policy Studies. Seit Februar 2018 ist sie Forschungskoordinatorin bei ZIRIUS.

  1. 2021

    1. Braun, K. (2021). Biopolitics and Historic Justice. Coming to Terms with the Injuries of Normality. transcript. /brokenurl#  https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4550-7
    2. Braun, K. (2021). Handle with Caution. Truth, Facts and the Post-Truth Frame. In A. S. Natalia Dalmer, Jutta Joachim (Hrsg.), Transatlantic Relations in Times of Change. Past, Present and Future. Festschrift für Christiane Lemke (S. 82–94). Nomos.
  2. 2020

    1. Braun, K. (2020). Reproductive technologies, feminist internationalism, and social critique. In T. Kulawik & Z. Kravchenko (Hrsg.), Borderlands in European Gender Studies. Beyond the East – West Frontier (S. 129–150). Routledge.
    2. Zhang, L., Balangé, L., Braun, K., Di Bari, R., Horn, R., Hos, D., Kropp, C., Leistner, P., & Schwieger, V. (2020). Quality as Driver for Sustainable Construction - Holistic Quality Model and Assessment. Sustainability, 12(19), 7847. https://doi.org/10.3390/su12197847
  3. 2019

    1. Braun, K., & Gerhards, H. (2019). Leben, Zeit, Regierung. Eine sozialtheoretische und konstruktivistische Neubestimmung des Konzepts Biopolitik. In H. Gerhards & K. Braun (Hrsg.), Biopolitiken. Regierungen des Lebens heute (S. 3–40). Springer.
    2. Braun, K. (2019). Unpacking Post-Truth. Critical Policy Studies, 13(4), 432–436. https://doi.org/10.1080/19460171.2019.1673200
    3. Fischer, F., & Braun, K. (2019). Editorial. Environmental governance, climate crisis and post-truth. Critical Policy Studies, 13(4), 369. https://doi.org/10.1080/19460171.2019.1674172
    4. Gerhards, H., & Braun, K. (Hrsg.). (2019). Biopolitiken. Regierungen des Lebens heute. Springer.
  4. 2018

    1. Braun, K., & Könninger, S. (2018). Realizing responsibility. Institutional routines, critical intervention, and the „big“ questions in the controversy over non-invasive prenatal testing in Germany. New Genetics and Society, 37(3), 248–267. https://doi.org/10.1080/14636778.2018.1495555
    2. Braun, K. (2018). Marginal justice: the persecution of the so-called ‘asocials’ and the politics of historic justice in the Federal Republic of Germany. Parliaments, Estates and Representation (PER), published online 30 Jan 2018, 1–17. https://doi.org/10.1080/02606755.2017.1420619
    3. Braun, K., & Dodge, J. (2018). Editorial. Critical policy studies and the politics of post-truth politics. Critical Policy Studies, 12(1), 1–2. https://doi.org/htps://doi.org/10.1080/19460171.2018.14444
  5. 2017

    1. Braun, K. (2017). Grenzenlose Reproduktionsfreiheit? Grenzüberschreitende Mobilisie¬rung weiblicher reproduktiver Ressourcen und die Frage feministischer Gesellschafts¬kritik. In B. Bargetz, E. Kreisky, & G. Ludwig (Hrsg.), Dauerkämpfe. Feministische Zeitdiagose und Strategien (S. 123–131). Campus.
    2. Braun, K., & Könninger, S. (2017). From experiments to ecosystems? Reviewing public participation, scientific governance and the systemic turn. The Public Understanding of Science, first published online 7 July 2017. https://doi.org/DOI: 10.1177/0963662517717375
    3. Braun, K. (2017). „Ob es tatsächlich dazu kommt, ist nach wie vor offen und bleibt abzu¬warten.“ Der Kampf des BEZ um die Anerkennung der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangs¬sterilisierten als Verfolgte des Nationalsozialismus und die Antwort der Politik. In M. Hamm (Hrsg.), Ausgegrenzt! Warum? Zwangssterilisierte und Geschädigte der NS-„Euthanasie“ in der Bundesrepublik Deutschland (S. 199–221). Metropol.
  6. 2016

    1. Braun, K. (2016). From Ethical Exceptionalism to Ethical Exceptions: the Rule and Exception Mode and the Changing Meaning of Ethics in German Bioregulation. Developing World Bioethics, 17(1), 146–156. https://doi.org/DOI: 10.1111/dewb.12103
    2. Braun, K. (2016). Critique as a two-dimensional project. Critical Policy Studies, 10(1), 110–112. https://doi.org/DOI: 10.1080/19460171.2015.1129351
  7. 2015

    1. Braun, K. (2015). Art. Erbgesundheitsgesetz, Ächtung und Entschädigungsdebatten. In T. Fischer & M. N. Lorenz (Hrsg.), Lexikon der Vergangenheitsbewältigung (S. 343–348). transcript.
    2. Braun, K., & Herrmann, S. L. (2015). Unrecht zweiter Ordnung. Die Weitergeltung des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses in der Bundesrepublik. In S. Begalke, C. Fröhlich, & S. A. Glienke (Hrsg.), Der halbierte Rechtsstaat. Demokratie und Recht in der frühen Bundesrepublik und die Integration von NS-Funktionseliten (S. 223–241). Nomos.
    3. Braun, K. (2015). Between Representation and Narration: Analyzing Policy Frames. In F. Fischer, D. Torgerson, A. Durnovà, & M. Orsini (Hrsg.), Handbook of Critical Policy Studies (S. 441–461). Edward Elgar Publishing.
  8. 2014

    1. Braun, K., Herrmann, S. L., & Brekke, O. A. (2014). Sterilization Policies, Moral Rehabilitation and the Politics of Amends. Critical Policy Studies, 8(2), 203–226.
    2. Braun, K. (2014). Im Kampf um Bedeutung: Diskurstheorie und Diskursanalyse in der interpretativen Policy Analyse. Zeitschrift für Diskurs¬forschung/Journal for Discourse Studies, 1(4), 77–101.
  9. 2013

    1. Braun, K., & Schultz, S. (2013). Procuring Tissue: Regenerative Medicine, Oocyte Mobilisation, and Feminist Politics. In A. Webster (Hrsg.), The Global Dynamics of Regenerative Medicine. A Social Science Critique (S. 118–149). Palgrave Macmillan.
    2. Braun, K. (2013). Ethikberatung und Zeitlichkeit in Kommissionen zu Biomedizin und Atomtechnologie. In A. Bogner (Hrsg.), Ethisierung der Technik. Technologien der Ethik (S. 95–116). Nomos.
  10. 2012

    1. Braun, K., & Schultz, S. (2012). Oöcytes for research: Inspecting the commercialisation continuum. New Genetics and Society, 31(2), 135–157.
    2. Braun, K. (2012). From the Body of Christ to Racial Homogeneity: Carl Schmitt’s Mobilization of „Life“ Against the „Spirit of Technicity“. The European Legacy, 17(1), 1–17.
  11. 2010

    1. Braun, K., Herrmann, S. L., Moore, A., & Könninger, S. (2010). Governmental Bioethics between the Technological Model and Reflexive Government. Economy and Society, 39(4), 510–533.
    2. Braun, K., & Kropp, C. (2010). Introduction: Beyond truth. Institutional responses to uncertainty in scientific governance. Introduction to a special issue. Science, Technology and Human Values, 35(6), 771–782.
    3. Braun, K., Herrmann, S. L., Moore, A., & Könninger, S. (2010). Ethical Reflection must always be measured. Science, Technology and Human Values, 35(6), 839–864.
    4. Braun, K., & Schultz, S. (2010). “…a certain amount of engineering involved” Constructing the public in participatory governance arrangements. The Public Understanding of Science, 19(4), 403–419.
  12. 2007

    1. Braun, K. (2007). Biopolitics and Temporality in Arendt and Foucault. Time & Society, 17(1), 5–23.
  13. 2005

    1. Braun, K. (2005). Not Just for Experts: The Public Debate about Reprogenetics in Germany. Hastings Center Report, 35(3), 42–49.
  14. 2003

    1. Abels, G., Braun, K., & Kulawik, T. (2003). Feministisch-politologische Perspektiven auf Biomedizinpolitik: Einleitung, in: Geschlecht und Biomedizinpolitik. Vergleichende Perspektiven. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft (ÖZP), 32(2), Article 2.
    2. Braun, K. (2003). Embryonen im sozialen Kontext? Die Rolle von geschlechtersensitiven Argumenten und von Frauen als Akteurinnen in der Bioethikdebatte in Deutschland. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft (ÖZP), 32(2), 137–147.
  15. 2000

    1. Braun, K. (2000). Menschenwürde und Biomedizin. Zum philosophischen Diskurs der Bioethik. Campus.
  16. 1998

    1. Braun, K. (1998). Zivilisation oder Dehumanisierung? Menschenrechtsschutz und internationales Bioethik-Regime. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft (ÖZP), 1, Article 1.
  17. 1994

    1. Braun, K. (1994). Schutz für die Unmündigen, die Frauen... Politische Interaktion und Reorganisation des Geschlechterverhältnisses in der frühen Arbeitsschutzgesetzgebung. Feministische Studien, 1, Article 1.

Kathrin Braun hat Sozialwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg studiert und an der Leibniz Universität Hannover in Politikwissenschaft promoviert und habilitiert. Seit 2002 ist sie dort außerplanmäßige Professorin. Sie hatte zahlreiche Gastprofessuren, Lehrstuhlvertretungen und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland, u.a. an der LSE, der University of Washington in Seattle und zuletzt der Universität Wien.

Ausführlicher CV

Zum Seitenanfang