Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

TechnikRadar

Ziel des Projektes sind die regelmäßige empirische Datenerhebung und Analyse von Einstellungen, Erwartungen und Perspektiven in Bezug auf neue Technologien und technischen Wandel

Projektförderung

Körber-Stiftung
Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech)

Projektlaufzeit

April 2017 bis Mai 2022

Beim TechnikRadar handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von der Körber-Stiftung, acatech, ZIRIUS und dem Lehrstuhl für Technik- und Umweltsoziologie an der Universität Stuttgart. Ziel des Projektes sind die regelmäßige empirische Datenerhebung und Analyse von Einstellungen, Erwartungen und Perspektiven in Bezug auf neue Technologien und technischen Wandel.

Das TechnikRadar wird von der Körber-Stiftung und acatech finanziell unterstützt. Die wissenschaftliche Projektbearbeitung liegt bei ZIRIUS und dem Lehrstuhl für Technik- und Umweltsoziologie der Universität Stuttgart. Die Körber-Stiftung und acatech beabsichtigen, mit dem TechnikRadar Diskussionen über innovative Technologien in der Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft anzuregen.

Ab 2017 wird in zweijährigem Turnus die Wahrnehmung ausgewählter, zukunftsweisender Technologien und des technischen Wandels mithilfe repräsentativer Befragungen erkundet. Dieses Methodendesign gestattet es auch, Einstellungstrends und ihre Einflussfaktoren zu bestimmen. Die Surveydaten werden in den Zwischenjahren durch qualitative Untersuchungen ergänzt, um ein vertieftes Verständnis der Technikwahrnehmung und -bewertung zu erhalten. Beispielsweise lassen sich mit Fokusgruppen Technikeinstellung spezifischer Bevölkerungsgruppen, aber auch Hintergrundbedingungen unterschiedlicher Technikwahrnehmungen ermitteln. Die erste standardisierte Befragungswelle fand im Oktober und November 2017 statt: Ihre Ergebnisse wurden am 25. Mai in Berlin 2018 präsentiert.

Im TechnikRadar 2020 stehen die Auswirkungen der Bioökonomie im Fokus. Was halten die Deutschen von Bioplastik und Biosprit? Wie stehen Sie zu Fleischersatz aus dem Labor? Wie bewerten sie neue Verfahren des Organersatzes und der Gentherapie ein? Diese Fragen untersucht das TechnikRadar 2020, ein Kooperationsprojekt von acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, der Körber-Stiftung und dem Zentrum für Innovations- und Risikoforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS). Im Fokus steht die Frage, wie die Deutschen zu den Zielen und möglichen Auswirkungen der Bioökonomie stehen. Die Ergebnisse zeigen: Geht es um den Schutz von Klima und Umwelt, hat die Mehrheit der Deutschen eine klare Haltung – zumindest, was die Zielsetzung und die allgemeinen Forderungen an die Politik angeht. Fragt man nach konkreten Maßnahmen, die die Menschen direkt betreffen, ist die Bereitschaft zu konsequentem Handeln schwächer ausgeprägt.

TechnikRadar 2021 gestartet

Das vierte und fünfte TechnikRadar wird neben der Untersuchung der allgemeinen Wahrnehmungen technologischer Entwicklungen und insbesondere der Digitalisierung in Zeiten der Corona-Krise einen Schwerpunkt auf die Bedeutung digitaler Möglichkeiten in Medizin und Gesundheitswesen legen. In vier Fallstudien wird vorab untersucht, welche Hoffnungen, Erwartungen, Befürchtungen und Risikowahrnehmungen die gesellschaftliche Debatte über Gesundheitstechniken kennzeichnen. Neben einer Fach- und Medienrecherche befragen wir relevante Stakeholder und Interessensvertreter mit Fokus auf umstrittenes wissenschaftliches und technologisches Wissen und dessen mögliche Folgen.

Ansprechpartner

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zum Seitenanfang