Dieses Bild zeigt Ruddat

Herr Dr.

Michael Ruddat

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-83261
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Dr. Michael Ruddat hat Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Stuttgart studiert und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS). 2009 promovierte er über das Thema Risikomündigkeit und ihre Bedeutung für die Risikokommunikation an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart.

Ausgewählte Publikationen:

Sonnberger, Marco/Ruddat, Michael 2017: Local and socio-political acceptance of wind farms in Germany. In: Technology in Society, Vol. 51, S. 56-65 => http://dx.doi.org/10.1016/j.techsoc.2017.07.005. (Peer reviewed)

Ruddat, Michael 2016: Der Mobilfunk – Risiko, Wahrnehmung und Kommunikation. In: Benighaus, Ludger/Renn, Ortwin/Benighaus, Christina (Hrsg.): Gesundheitsrisiken im gesellschaftlichen Diskurs, Bremen: EHV Academicpress, S. 99 – 127, ISBN/EAN: 9783945021217

Gallego Carrera, Diana/Ruddat, Michael 2016: Partitionierung und Transmutation: Eine kerntechnische Zukunftsoption? In: Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis, 25. Jg., Heft 1, April 2016 (Peer reviewed)

Ruddat, Michael/ Sautter, Alexander/Renn, Ortwin/ Pfenning, Uwe/Ulmer, Frank 2010: Communication about a communication technology. In: Journal of Risk Research, Vol. 13, No. 3, S. 261 – 278 (Peer reviewed)

Ruddat, Michael 2009: Kognitive Kompetenz zur Risikobewertung als Vorbedingung der Risikomündigkeit und ihre Bedeutung für die Risikokommunikation. Dissertation an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart (Peer reviewed)

Weitere Publikationen als PDF

Michael Ruddat verfügt über Erfahrung bei der Anwendung quantitativer und qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Risikowahrnehmungs- und -kommunikationsforschung, Techniksoziologie, Energieforschung sowie der Partizipation.