Dieses Bild zeigt  Oliver Scheel

M.A.

Oliver Scheel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-83931
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Seine Forschungsschwerpunkte sind Energieversorgung und Energietechnik, diskursive sowie online-vermittelte Beteiligungsverfahren, statistische Analysen und Klimawandel. Darüber hinaus sammelte er auch Erfahrung in Projekten zur Gesundheitsversorgung, Evaluation von internationalen Bürgerbeteiligungsverfahren sowie Maßnahmen der Bildungspolitik im Bereich der Digitalisierung.

  1. 2021

    1. Naegler, T., Becker, L., Buchgeister, J., Hauser, W., Hottenroth, H., Junne, T., Lehr, U., Scheel, O., Schmidt-Scheele, R., Simon, S., Sutardhio, C., Tietze, I., Ulrich, P., Viere, T., & Weidlich, A. (2021). Integrated Multidimensional Sustainability Assessment of Energy System Transformation Pathways. Sustainability, 13, 5217. https://www.mdpi.com/2071-1050/13/9/5217
  2. 2016

    1. Schroeter, R., Scheel, O., Renn, O., & Schweizer, P.-J. (2016). Testing the value of public participation in Germany: Theory, operationalization and a case study on the evaluation of participation. Energy Research and Social Science, 13((March 2016)), 116--125. https://doi.org/10.1016/j.erss.2015.12.013
  3. 2014

    1. Scheer, D., Konrad, W., Renn, O., & Scheel, O. (2014). Energiepolitik unter Strom : Alternativen der Stromerzeugung im Akzeptanztest. oekom Verlag. https://www.oekom.de/buch/energiepolitik-unter-strom-9783865814692
  4. 2013

    1. Scheer, D., Konrad, W., & Scheel, O. (2013). Public evaluation of electricity technologies and future low-carbon portfolios in Germany and the USA. Energy, Sustainability and Society, 3(1), 8. https://doi.org/10.1186/2192-0567-3-8
  5. 2012, 2016

    1. Goldschmidt, R., Scheel, O., & Renn, O. (o. J.). Zur Wirkung und Effektivität von Dialog- und Beteiligungsformaten. https://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5569
  6. 2012

    1. Scheer, D., Wassermann, S., & Scheel, O. (o. J.). Stromerzeugungstechnologien auf dem gesellschaftlichen Prüfstand : Zur Akzeptanz der CCS-Technologien. In Akzeptanzforschung zu CCS in Deutschland: Aktuelle Ergebnisse, Praxisrelevanz, Perspektiven. oekom Verlag.
    2. Scheer, D., Konrad, W., Scheel, O., Ulmer, F., & Hohlt, A. (2012). Fokusgruppen im Mixed-Method-Design : Kombination einer standardisierten und qualitativen Erhebung. In M. Schulz, B. Mack, & O. Renn (Hrsg.), Fokusgruppen in der empirischen Sozialwissenschaft : Von der Konzeption bis zur Auswertung (S. 148–169). Springer VS Verlag.
    3. Hilpert, J., Benighaus, L., & Scheel, O. (2012). Auswertung von Fokusgruppen mit MAXQDA am Beispiel des Projektes „Wahrnehmung der Fusionsenergie bei ausgewählten Bevölkerungsteilen``. In M. Schulz, B. Mack, & O. Renn (Hrsg.), Fokusgruppen in der empirischen Sozialwissenschaft: Von der Konzeption bis zur Auswertung (S. 170--194). VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-19397-7_9
    4. Hilpert, J., Benighaus, L., & Scheel, O. (2012). Auswertung von Fokusgruppen mit MAXQDA am Beispiel des Projekts „Wahrnehmung der Fusionsenergie bei ausgewählten Bevölkerungsteilen“. In M. Schulz, B. Mack, & O. Renn (Hrsg.), Fokusgruppen in der empirischen Sozialwissenschaft – Von der Konzeption bis zur Auswertung (S. 170–194). Springer VS Verlag. https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=LkgfBAAAQBAJ&oi=fnd&pg=PA5&dq=Fokusgruppen+in+der+empirischen+Sozialwissenschaft+%E2%80%93+Von+der+Konzeption+bis+zur+Auswertung,+Springer+VS+Verlag&ots=BPfmfZ4ltv&sig=avyPF5saR6TQjUqwv75XdPLx2gc#v=onepage&q=Fokusgruppen%20in%20der%20empirischen%20Sozialwissenschaft%20%E2%80%93%20Von%20der%20Konzeption%20bis%20zur%20Auswertung%2C%20Springer%20VS%20Verlag&f=false

Oliver Scheel studierte an der Universität Stuttgart zunächst Physik auf Diplom, wechselte dann auf den Magister für Soziologie, Politikwissenschaften und Physik. Seit Mai 2010 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter sowie als Projektleiter beim Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart in verschiedenen Forschungsprojekten tätig.

Zum Seitenanfang