Dieses Bild zeigt Wassermann

Frau M.A.

Sandra Wassermann

Sprecherin Forschungsbereich Energie / Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Kontakt

+49 711 685-84812
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Schwerpunkt ihrer inhaltlichen Arbeit ist die Analyse soziotechnischer Transitionen. Aktuell leitet sie hierzu ein Teilprojekt des Kopernikus-Projektes ENavi sowie das bei ZIRIUS angesiedelte Teilprojekt des Verbundprojektes Sozio-E2S.

Ausgewählte Publikationen:

Scheer, Dirk/Konrad, Wilfried/Wassermann, Sandra 2017: The good, the bad, and the ambivalent: A qualitative study of public perceptions towards energy technologies and portfolios in Germany. In: Energy Policy 100, 89-100 (zum Artikel)

Wassermann, Sandra/Schrage, Alexander 2017: Innovation „Mieterstrom“ – eine soziologische Betrachtung. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen 12, 89-92

Geels, Frank W./Kern, Florian/Fuchs, Gerhard/Hinderer, Nele/Kungl, Gregor/Mylan, Josephine/Neukirch, Mario/Wassermann, Sandra 2016: The enactment of socio-technical transition pathways: A reformulated typology and a comparative multi-level analysis of the German and UK low-carbon electricity transitions (1990-2014). In: Research Policy 45(4), 896-913 (zum Artikel)

Wassermann, Sandra/Reeg, Matthias/Nienhaus, Kristina 2015: Current challenges of Germany's energy transition project and competing strategies of challengers and incumbents: The case of direct marketing of electricity from renewable energy. In: Energy Policy 76, 66-75 (zum Artikel)

Wassermann, Sandra/Renn, Ortwin 2013: Offene Fragen der Energiewende: Aufbau und Design von Kapazitätsmärkten. Vorschlag zum Umgang mit einem Expertendilemma. In: GAIA 22(4), 237-241

Weitere Publikationen als PDF

Sandra Wassermann hat Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart und an der University of Edinburgh studiert.

Seit 2006 war sie zunächst am Interdisziplinären Forschungsschwerpunkt Risiko und Nachhaltige Technikentwicklung (ZIRN) und dann seit 2012 am Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS) beschäftigt. Seit 2016 ist sie bei ZIRIUS Sprecherin des Forschungsbereichs Energie und seit 2017 Geschäftsführerin.